Nachbarschaftsrecht

Eine wichtige Frage im Zusammenhang mit der Rechtsschutzversicherung ist, ob eine private Rechtsschutzversicherung auch im Nachbarschaftsrecht Gültigkeit hat. Nicht selten geraten Hauseigentümer in einen Nachbarschaftsstreit, wenn es zum Beispiel um auf das Nachbargrundstück überhängende Zweige, um die Höhe eines Sichtschutzzaunes, um den Lärm des Rasenmähers oder von Kindern und um herabfallendes Laub geht. Nicht selten finden sich die über das Nachbarschaftsrecht streitenden Parteien vor Gericht wieder, weil aus einer anfänglichen Lappalie ein handfester Rechtsstreit geworden ist. Deshalb ist die Rechtsschutzversicherung eine der Versicherungen, auf die Hauseigentümer nicht verzichten sollten. Diese speziellen Versicherungsbausteine für Hauseigentümer werden bisweilen auch als Wohnungs- und Grundstücksrechtsschutz bezeichnet. In jedem Fall ist es wichtig, sich vor Abschluss einer auf Immobilienbesitzer zugeschnittenen Rechtsschutzversicherung darüber zu vergewissern, ob auch das Nachbarschaftsrecht in den Rechtsschutz eingeschlossen ist.