Rechtsschutz Versicherung für Vermieter im Vergleich

Sie sind Vermieter von Wohnungen und Gewerbeeinheiten ?

Hier finden Sie unseren Vermieterrechtsschutz Vergleich mit günstigen Rechtsschutzversicherungen für Vermieter.
Der Abschluss ist auch ohne einer weiteren Rechtsschutzversicherung möglich. Sie sparen somit viel Geld.
Ein Vermieterrechtsschutz Vergleich lohnt in jedem Falle.


Grundlegendes zum Abschluss einer Vermieter Rechtsschutz Versicherung

Nicht immer ist es die wirtschaftliche und finanzielle Not eines Mieters, die vorgesehene Miete gem. Mietvertrag zu zahlen. Nicht selten ergeben sich Streitigkeiten zwischen den Vertragsparteien auf Grund rechtlicher Fehleinschätzungen, Mängel oder Schäden am Mietobjekt, aber auch purer Ignoranz.
Für nicht wenige Vermieter führt eine fehlende Mieteinnahme zu einer finanziellen Notsituation. Hier hilft der rechtzeitige Abschluss einer Vermieter Rechtsschutz Versicherung.

Lohnt der Abschluss einer Vermieter Rechtsschutzversicherung?

Zu den wirklich günstigen Versicherungen gehört eine Vermieter Rechtsschutzversicherung nicht.
Da der Streitwert jedoch auch die Höhe der Brutto-Jahresmiete erreichen kann, summieren sich die Kosten für Anwälte, Sachverständiger und Gericht beachtlich und können schnell 5-stellige Summen erreichen.
Günstige Vermieter Rechtsschutzversicherungen gibt es bereits für 100 – 200 Euro je Wohneinheit.
Im Verhältnis zu den möglichen Kosten im Streitfall – sicher eine überschaubare finanzielle Größenordnung. Gut wenn man da über einen Vermieter Rechtsschutzversicherung Vergleich den passenden Vertrag gefunden und abgeschlossen hat.

Ist beim Rechtsschutz für Vermieter die Vereinbarung einer Selbstbeteiligung sinnvoll?

Für den sicherheitsorientierten Vermieter ist bei Abschluss einer Rechtsschutz für Vermieter eine Selbstbeteiligung von 150 Euro bis 250 Euro zu empfehlen. Ohne Selbstbeteiligung gibt es nur sehr wenige Rechtsschutz für Vermieter am Markt – oftmals auch sehr teuer.
Höhere Selbstbeteiligungen in der Rechtsschutz für Vermieter – z.B. bis 1000 Euro – wählen insbesondere risikobewußte Vermieter von Wohnungen oder Gewerbeobjekten.

Gibt es Vermieterrechtsschutz ohne Wartezeit ?

Vorweg: Eine Vermieterrechtsschutz ohne Wartezeit gibt es derzeit nicht. Einzig der nahtloses Wechsel von einem Versicherer zu einem anderen kann zu einem Wegfall der Wartezeit führen, sofern das gleiche Risiko versichert bleibt.
Die Wartezeit bedeutet, dass in den meisten Vermieterrechtsschutz Versicherungen erst 3 Monate nach Beginn ursächlich eingetretene Versicherungsfälle versichert sind.

Welche Vertragsdauer hat eine Rechtsschutzversicherung für Vermieter

Grundsätzlich empfehlen bei einer Rechtsschutzversicherung für Vermieter eine Vertragslaufzeit von 1 Jahr. Nach Ablauf dieses Versicherungsjahres verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr.
Längere Vertragsdauern binden Sie nur unnötig. Zudem können Sie flexibler auf mögliche neue Angebote am Markt bei Rechtsschutzversicherungen für Vermieter reagieren.

Wie kann ich eine Vermieterrechtsschutzversicherung kündigen?

Wenn Sie Ihre bestehende Vermieterrechtsschutzversicherung nicht mehr wünschen, steht Ihnen eine fristgerechte Kündigung spätestens 3 Monate vor Vertragsablauf zu.
Sollte sich der Beitrag erhöhen, ohne dass sich die Risikogrundlagen geändert haben, haben Sie ein ausserordentliches Kündigungsrecht der Vermieterrechtsschutzversicherung innerhalb eines Monates zum Zeitpunkt der Beitagserhöhung. Aber Kündigen Sie nicht voreilig. Ein vorheriger Vergleich der Vermieterrechtsschutzversicherungen ist angeraten, um tatsächlich einen günstigeren und besseren Versicherungsschutz zu bekommen.